Warum Sie NICHT im Geschäft probeliegen sollten!

Denken Sie auch, dass Sie in einem Geschäft besser aufgehoben sind, wenn es um die Abstimmung einer optimalen Matratze geht?

Ich habe selbst jahrelang in einem Geschäft mit Messtechnik gearbeitet. Hightech-Vermessungen mit Messmatte oder 3D-Scan sind in erster Linie Verkaufspsychologie, um den Expertenstatus zu erhöhen. Die Kunden sollen visuell beeindruckt und überzeugt werden. Ich habe mich bei dieser Show irgendwann nicht mehr wohl gefühlt und damit aufgehört. Zum Glück benötigt kein guter Verkäufer mit ausreichend Kundschaft solche Messinstrumente. Es bringt keinen Vorteil und führt zu keinem besseren oder anderen Ergebnis, als die Berücksichtigung einiger wichtigen Eckdaten. Das Probeliegen im Geschäft macht die Sache unnötig kompliziert und bringt sogar viele Falltüren mit sich.

 

Argumente gegen den Besuch von Geschäften:

 

  • Das Liegen im Tiefschlaf

Im Tiefschlaf reduziert sich die Muskelspannung und die Lagerung verändert sich im Vergleich zur Momentaufnahme im Geschäft. Dies nachzustellen, ist natürlich im Geschäft nicht möglich. Man benötigt tatsächlich im Durchschnitt 10 Nächte und viele Tiefschlafphasen, um die Matratze bewerten zu können. Die Wahrnehmung und Empfindsamkeit verändert sich zur Nacht und ist tagsüber aufgrund von Stresshormonen reduziert. Hier profitiert man von einer gut berechneten Matratze, die man ohne probeliegen und Verwirrung direkt probeschläft, um einen Eindruck zu gewinnen.

 

  • Fehleinschätzungen der Kunden

Körperlichen Strukturen im Körper des Menschen haben sich oft an das falsche Liegen gewöhnt. Diese Statik des Körpers wird trotz der Schmerzen und Beschwerden als normal bzw. richtig abgespeichert. Liegt man nun in einem Geschäft ganz anders und neu, gehen erst einmal die Alarmglocken los und die Verwirrung setzt ein. Spätestens nach der dritten Matratze oder dem dritten Umbau sind die Kunden überfordert. Der Körper muss sich bei einer neuen und besseren Lagerung erst einige Nächte lösen, neu orientieren und das geht am besten in Ruhe zuhause beim Probeschlafen. 

 

  • Das Gefühl beim Probeliegen und das Gefühl nach der Lieferung zuhause!

Eine Matratze, die in einem Geschäft liegt oder dort auf Sie angepasst wird, fühlt sich zuhause oft ganz anders an! Schäume unterliegen in der Herstellung bis zu 10% Schwankungen im Härtegrad sowie im Raumgewicht! Vielleicht ist die Matratze im Geschäft etwas weicher als die geplante Stauchhärte und die gelieferte Matratze etwas fester. Schon sind wir im schlechtesten Fall bei 20% Abweichung. Die Matratzen im Geschäft liegen oft auf hocheffektiven Lattenrosten bzw. Unterfederungen mit aufgelöster Oberfläche und gutem Federweg. Falls Sie zuhause auf einem Standard-Leisten-Lattenrost liegen, reduziert sich hier schon spürbar der Liegekomfort und Sie haben im Vergleich das Gefühl, fester und steifer zu liegen. Falls Sie ein Maß wie 140x200cm bestellen und auf einer 90x20cm-Matratze probeliegen, werden Sie den größten Unterschied spüren und evtl. sogar denken, dass eine falsche Matratze geliefert wurde. Schäume wirken über Ihre Oberfläche sowie Masse und wenn diese sich stark ändern, ändert sich das Liegegefühl ganz enorm. Eine Rückgabe ist in Geschäften jedoch oft nicht möglich.