Matratzen können von der Unfallkasse der Berufsgenossenschaft erstattet oder bezuschusst werden

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse übernimmt die Unfallkasse der Berufsgenossenschaft die Kosten für eine Matratze bzw. ein Schlafsystem nach positiver Prüfung komplett.

Die Erstattung geht also über eine Bezuschussung hinaus bis zur Kompletten Übernahme der Kosten. Die gesetzliche Unfallversicherung versichert Arbeitnehmer gegen Arbeitsunfälle ab. Sie finanziert die Kosten von Behand­lung, Reha, Unfall­rente und aller durch den Unfall benötigten Mittel wie Matratzen. Voraussetzung für die Erstattung einer Matratze durch die Berufsgenossenschaft ist, dass die Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen oder Schulterprobleme beim Schlafen im Zusammenhang mit dem Arbeitsunfall stehen. So lassen sich viele BG-Patienten mit Schmerzen am Bewegungsapparat eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Matratze von der Unfallkasse finanzieren.

Wie funktioniert die Bezuschussung oder Erstattung von Matratzen über die gesetzliche Unfallversicherung?

Im Ganzen vereinfacht steht und fällt die Erstattung oder Bezuschussung mit der Verordnung durch einen Arzt der Berufsgenossenschaft. Ein BG-Arzt oder auch Durchgangs-Arzt kann Ihnen eine auf Ihre Beschwerden abgestimmte Matratze verschreiben. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Ärzten der Berufsgenossenschaft zusammen und planen den Bau individueller und angepasster Matratzen. Die Verschreibung des Arztes und unseren Kostenvoranschlag reichen Sie dann bei Ihrer Unfallkasse ein.

Matratze Unfallkasse Berufsgenossenschaft

Mit unserem Kostenvoranschlag können Sie eine Finazierung bantragen 

Profitieren Sie von unserem Wissen über Schmerzen und druckfreies Liegen. Wir bauen regelmäßig für Versicherte der Unfallkassen variable Matratzen bzw. Komplettsysteme mit Motorrahmen. Wir berücksichtigen alle Beschwerden und Anforderungen nach einem Arbeitsunfall, aber auch körperliche Besonderheiten wie Bandscheibenvorfälle, Skoliose oder Übergewicht. Wichtig für die Erstattung ist, dass wir Ihre Bedürfnisse berücksichtigen, die aus dem Unfall hervorgegangen sind und diese im Kostenvoranschlag aufführen. Wir kooperieren mit diversen BG-Ärzten, die uns oft Hinweise zum Bau geben möchten, wenn es so gewünscht wird. Besprechen Sie alle Details direkt mit uns und fordern Sie jetzt unverbindlich und einen Kostenvoranschlag an. Die Kosten des Schlafsystems werden in der Regel komplett bezuschusst also erstattet. Hier ein Artikel zum Thema Matratzen und Fibromyalgie.